Tooltip

Gadget Dialog

Confirm Dialog

 
Event
Dieser Kurs kann jederzeit als Firmenkurs sowie als Privatkurs durchgeführt werden.
 
iPhone Applikations-Entwicklung Grundlagen (Apps)
Untertitel für angehende Apps-Entwickler mit OO-Erfahrung
Kurszeiten 08:30 - 17:00 Uhr 
Bildungsweg
Kursinhalt
 
Kursort
Der Kurs findet in der Schweiz in der Regel in Zürich statt (Zürich-Schlieren, ideal mit Auto und ÖV erreichbar). Bei mehreren Anmeldungen aus Bern oder Basel kann der Kurs auch in unseren Schulungsräumen Bern oder Basel durchgeführt werden. Firmenkurse können in Ihren Räumlichkeiten oder in einem unserer Schulungszentren stattfinden.

Ich wünsche anderen OrtIch habe Frage zum Ort

 
Einleitung In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen der Erstellung eigener iPhone-Applikationen. Sie lernen den Umgang mit und die Begriffe der Entwicklungsumgebung "XCode" und dem grafischen Editor für Benutzer-Schnittstellen "Interface Builder". Sie bauen ein eigenes Projekt auf und erstellen die benötigten SourceCodes, Ressourcen, Datendefinition und Metabeschreibung für ein iPhone App. Die Unterschiede von Objective-C zu anderen C-basierten Programmiersprachen lernen Sie im Projektverlauf aufgabenbezogen kennen und zum Schluss transferieren Sie ihre App auf Ihr eigenes iPhone.
Im Kurs wird auf den Teilnehmer-eigenen Mac gearbeitet. Ihre Entwicklungs-Umgebung wird im Kurs wenn nötig auf den aktuellen Stand gebracht und mit entsprechenden Tools ergänzt. Das Mitbringen der eigenen Entwicklungs-Umgebung ist unerlässlich - das ZFI stellt für diesen Kurs keine Hardware bereit.
Verwandte Kurse
Ihr Nutzen Teilnehmer kennen nach Abschluss des Kurses die wesentlichen Teile des Erstellungsprozesses für iPhone Apps und haben eine eigene App erstellt.
Voraussetzungen Programmierkenntnisse mindestens im Umfang des ZFI-Kurses "Programmiergrundkurs allgemein" (NFGL). Die Teilnehmer sollten schon einmal in einer C-ähnlichen Programmiersprache gearbeitet haben und gute Kenntnisse der objektorientierten Programmierung mitbringen. Erfahrung in der Bereitstellung von Software-Produkten sind hilfreich.
Teilnehmerkreis Dieser Kurs richtet sich an Personen, die eine Applikation für mobile Endgeräte (hier iPhone/iPod/iPad) entwickeln möchten.
Unterlagen ZFI-Kursunterlagen, Übungen, Beispiele
Folgekurse
IOCA: Objective C Advanced
sämtliche iPhone-Spezialisierungs-Kurse, siehe Bildungsweg
Inhalt
  • iPhone als Software-Plattform
    • Möglichkeiten der Plattform
    • Hardware-Aufbau und Entwicklungsprozess
    • Veröffentlichung im AppStore
  • Nutzerorientierung und User Interface Design
    • Möglichkeiten der Plattform
    • Etablierte Muster der Darstellung und Interaktion
    • Zielgruppe und Nutzerverhalten
  • Entwicklungsumgebung XCode / Interface Builder
    • Code schreiben
    • Präformatierte Objekte erzeugen
    • Verknüpfungen zwischen Code und Objekte
    • Compiling, Debugging, Test
  • Projektstruktur der iPhone App und Code-Bestandteile
    • Code Organisation
    • Ressourcenerstellung
    • Meta-Beschreibung für korrekte Einordnung der App
  • objektorientierte Programmierung in Objective-C
    • Syntax und Systematik von Objective-C
    • Unterschiede zu anderen Sprachen/Plattformen
  • Möglichkeiten und Einschränkungen für Software auf mobilen Endgeräten
    • Speichermanagement
    • Sensoren (GPS, Bewegungssensor, etc.)
    • Mobiles Netzwerk
    • Inter-App Kommunikation
Teilnehmerbeitrag Der Teilnehmerbeitrag versteht sich rein netto. Das ZFI ist (gemäss MwSt-Gesetz) nicht Mehrwertsteuerpflichtig und erhebt somit keine MwSt. Bei länger als einen Monat dauernden Lehrgängen ist die Zahlung des Teilnehmerbeitrages in mehreren Raten möglich (pro rata temporis).
  Zentrum für Informatik,  Schweiz, Basel, Bern, Zürich
ITIL | 
Dieser Kurs kann jederzeit als Firmenkurs sowie als Privatkurs durchgeführt werden.
 
iPhone Applikations-Entwicklung Grundlagen (Apps)
Untertitel für angehende Apps-Entwickler mit OO-Erfahrung
Inhalt
  • iPhone als Software-Plattform
    • Möglichkeiten der Plattform
    • Hardware-Aufbau und Entwicklungsprozess
    • Veröffentlichung im AppStore
  • Nutzerorientierung und User Interface Design
    • Möglichkeiten der Plattform
    • Etablierte Muster der Darstellung und Interaktion
    • Zielgruppe und Nutzerverhalten
  • Entwicklungsumgebung XCode / Interface Builder
    • Code schreiben
    • Präformatierte Objekte erzeugen
    • Verknüpfungen zwischen Code und Objekte
    • Compiling, Debugging, Test
  • Projektstruktur der iPhone App und Code-Bestandteile
    • Code Organisation
    • Ressourcenerstellung
    • Meta-Beschreibung für korrekte Einordnung der App
  • objektorientierte Programmierung in Objective-C
    • Syntax und Systematik von Objective-C
    • Unterschiede zu anderen Sprachen/Plattformen
  • Möglichkeiten und Einschränkungen für Software auf mobilen Endgeräten
    • Speichermanagement
    • Sensoren (GPS, Bewegungssensor, etc.)
    • Mobiles Netzwerk
    • Inter-App Kommunikation
Teilnehmerbeitrag Der Teilnehmerbeitrag versteht sich rein netto. Das ZFI ist (gemäss MwSt-Gesetz) nicht Mehrwertsteuerpflichtig und erhebt somit keine MwSt. Bei länger als einen Monat dauernden Lehrgängen ist die Zahlung des Teilnehmerbeitrages in mehreren Raten möglich (pro rata temporis).
  Zentrum für Informatik,  Schweiz, Basel, Bern, Zürich
ITIL |